TV Kesselstadt - Tischtennis

Damen entdecken die Vereinsmeisterschaften

Am Samstag, den 09.01. führten wir die Vereinsmeisterschaften 2015 in der Geibelschule durch. Es wurde wieder nach dem Vorgabesystem gespielt. Insgesamt 15 Spielerinnen und Spieler fanden den Weg in die Geibelschule. Besonders erfreulich war, dass zum ersten Mal  mit Hilde und Gabriela zwei Frauen an den Vereinsmeisterschaften teilnahmen. Beide kehrten gleich mit einer Urkunde nach Hause. Es wurde in vier Gruppen gespielt. Die beiden ersten jeder Gruppe kamen ins Viertelfinale.
In der Vorrunde gab es eine kleine Überraschung, unser neuer Vereinskamerad Winfried Kubala wurde in seiner Gruppe Zweiter und kam damit ins Viertelfinale, ansonsten setzten sich die Favoriten durch.

 

Im Viertelfinale ging es dann bei zwei Spielen knapp zu. Während ich einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Volker einfahren konnte, wurde Thorsten nach einer 2:0 Führung von Michael Walter noch eingeholt und verlor noch mit 2:3. Auch der Titelverteidiger Niko hatte mit Winfried seine Mühe und konnte sich erst im fünften Satz durchsetzen. Bernd gewann gegen Hilde 3:1, musste dabei aber mächtig schwitzen. Im Halbfinale ging es dann glatter zu. Ich gewann gegen Michael mit 3:0, wobei die ersten beiden Sätze sehr knapp waren. An der Nebenplatte setzte sich Niko gegen Bernd ebenfalls mit 3:0 durch, aber in den einzelnen Sätzen jeweils knapp. Im Endspiel merkte man dann den beiden Kontrahenten die Strapazen des Turnieres an. Ich wollte mich so wenig wie möglich bewegen und lies daher Niko die Offensive. Niko selber konnte seine Schmetterbälle nicht anbringen und verlor dadurch deutlich mit 3:0. Somit erzielte ich meinen 17. Vereinstitel.    

Im Doppel wurde der bisherige Modus gespielt. Der Spieler mit den meisten Ranglistenpunkten spielte mit dem Spieler der am wenigsten Ranglistenpunkte hatte zusammen. Bei sieben Doppelpaarungen wurde erst mal in zwei Gruppen gespielt. Die beiden ersten der Gruppen kamen ins Halbfinale. In Gruppe 1 qualifizierten sich Michael/Winfried mit 3 Siegen. Jedoch jeder einzelne Sieg war schwer erkämpft und jeweils erst im fünften Satz perfekt. Die anderen drei Doppel lagen mit 1:2 jeweils gleich auf. Nach der Regel kam dann das Doppel weiter mit den meisten gewonnenen Sätzen, dies waren Eric und Gabriela. In der anderen Gruppe ging es klarer zu. Hilde/Daniel und Niko/Andreas qualifizierten sich für das Halbfinale. Im Halbfinale mussten dann die jeweils leichten Favoriten die Segel streichen. Michael/Winfried gewannen gegen Niko/Andreas mit 3:0 und Gabriela/Eric gegen Hilde/Daniel mit 3:1. Das Endspiel wurde dann erst im fünften Satz entschieden, da setzte sich dann Michael/Winfried durch und wurden umjubelte Vereinsmeister.

Auch dieses Jahr wurde wieder viel gekämpft, es gab viele knappe Spiele und auch spielerische Leckerbissen. Insgesamt hat es wieder richtig Spaß gemacht und für die Teilnehmer war es ein gutes Training.  Schön war auch dass zwei Spielerinnen teilnahmen, falls nächstes Jahr noch mehr Spielrinnen teilnehmen, könnten wir vielleicht auch noch ein Mixedturnier starten. Für das leibliche Wohl sorgten Heike und Jenny, dafür nochmals herzlichen Dank. Der Kaffee hatte die richtige Stärke, der Kuchen war lecker und die Würste waren warm. Alles in allen eine gelungene Veranstaltung.