TV Kesselstadt - Tischtennis

Neuer verdienter Vereinsmeister

Am Samstag, den 10.06. führten wir die Vereinsmeisterschaften 2016 in der Geibelschule durch. Seit 1971 werden beim TV Kesselstadt Vereinsmeisterschaften durchgeführt. Der erste Vereinsmeister war Helmut Wolter, der immer noch aktiv in Wolfgang spielt. Den 45. Titel holte sich absolut verdient Alexander Goncharov.

Es wurde wieder nach dem Vorgabesystem gespielt. Insgesamt 17 Spielerinnen und Spieler fanden den Weg in die Geibelschule. Mit von der Partie waren wieder 4 Frauen. Heike Kinner und Heike Walter spielten allerdings nur Doppel und Mixed. Im Einzel wurde in vier Gruppen gespielt. Die beiden ersten jeder Gruppe kamen ins Viertelfinale.
In der Gruppe A setzten sich Alexander Goncharov und ich durch. Wobei ich erhebliche Mühe hatte mich in fünf Sätzen gegen Doris durchzusetzen. In Gruppe B waren gleich 3 Spieler die Ambitionen hatten Vereinsmeister zu werden. Paul und Thorsten konnten sich für die KO Runde qualifizieren, während Patricks Traum beendet war. Die Gruppe C war nur mit drei Spielern besetzt. Am Ende hatten alle drei ein Spiel gewonnen und eins verloren. Die beiden glücklichen waren Alex und Volker. Michael Walter war der Leidtragende. In Gruppe D kamen Hilde und Mathias weiter.

 

In der KO Runde musste sich nur Alexander gegen Thorsten strecken, eher er in fünf Sätzen gewann. Volker verlor 3:0 gegen Hilde, mit demselben Ergebnis musste Alex gegen Mathias die Segel streichen. Ich hatte gegen Paul keine Chance und verlor 1:3.

Im Halbfinale war für Hilde das Einzelturnier beendet, sie verlor gegen Alexander mit 3:0. Im anderen Halbfinale ging es spannend zu, erst im fünften Satz setzte sich Mathias gegen Paul durch.

Nun war klar, dass es einen neuen Vereinsmeister gibt. Klarer Favorit war Alexander. Er ließ auch nichts anbrennen und gewann in drei Sätzen. Nur im dritten Satz konnte Mathias Paroli bieten. Damit wurde Alexander verdienter Vereinsmeister.      

 

Im Doppel wurde der bisherige Modus gespielt. Der Spieler mit den meisten Ranglistenpunkten spielte mit dem Spieler der am wenigsten Ranglistenpunkte hatte zusammen. Bei acht  Doppelpaarungen wurde erst mal in zwei Gruppen gespielt. Die beiden ersten der Gruppen kamen ins Halbfinale. In Gruppe 1 qualifizierten sich Michael/Doris mit 3 Siegen.

Mathias/Alex wurden mit einen 2:1 Ergebnis Zweiter. In der Gruppe 2 hatten alle Doppelpaarungen  nach 2 Spielen eins gewonnen und eins verloren. Am Ende konnten sich Björn und Ich, sowie Thorsten und Daniel fürs Halbfinale qualifizieren. Im Halbfinale benötigten die Sieger jeweils nur 3 Sätze um ins Endspiel zu kommen.  Das Endspiel spielte dann Doris/Michael gegen Jürgen/Björn. Der Jugendspieler und der alte Mann konnten sich dann in vier Sätzen durchsetzen und wurden Vereinsmeister im Doppel.

Da vier Frauen da waren spielten wir zum ersten Mal Mixed. Die vier Verlierer der KO Runde im Einzel waren die Partner. Der Partner mit dem meisten Ranglistenpunkte spielte mit der Partnerin mit den wenigsten Punkten. Am Ende waren Doris und Volker erster Vereinsmeier im Mixed. Hilde und Alex wurden Zweiter, dritter Heike Walter mit mir.

Trotz des Sommerwetters kamen viele Spielerinnen und Spieler. Es wurde wieder viel gekämpft und es machte Spaß. Außerdem war es ein gutes Training. Für das leibliche Wohl sorgte Jenny, dafür nochmals herzlichen Dank. Der Kaffee hatte die richtige Stärke und der Kuchen war lecker. Auch meinen Dank an die Kuchenspender.